Umschulung

Für Lizenz- und Flugscheininhaber

Unser Flight-Training-Center bietet für Lizenz- und Flugscheininhaber Umschulungen aller Art an. Dieses können zum Beispiel Umschulungen vom Segelflugschein oder Hubschrauber-Flugschein auf den UL-Schein sein. Folgende Faktoren müssen dann berücksichtigt werden:

Umschulung vom Segelflugschein, Hubschrauberflugschein und UL-Tragschrauberschein auf UL-Flugschein

  • Mindestens 10 Stunden Praxisausbildung (bis zu 20 Stunden aus bisheriger Lizenz aus den letzten 24 Monaten werden anerkannt)
  • Mindestens zwei 200 Km-Überlandflüge mit Fluglehrer und Zwischenlandung
  • Mindestens 5 Alleinflugstunden
  • Pyrotechnikausbildung mit Kurztest durch Ausbildungsleiter
  • Ausbildung und Prüfung in den Fächern Verhalten in besonderen Fällen sowie Technik durch Ausbildungsleiter


Vom Motorflieger oder Reisemotorsegler auf UL:

  • Einweisung in Technik und Verhalten in besonderen Fällen
  • Einweisung in Pyrotechnik
  • Mindestens einen einstündigen Übungsflug mit Fluglehrer ohne Unterbrechung

(Die Passagierflugberechtigung wird bei Lizenzerstellung automatisch mit eingetragen.)


Von einem Trike auf Dreiachs-UL:

  • 5 Stunden auf Trike werden angerechnet
  • Mindestens 25 Praxisstunden
  • Davon mindestens 5 Alleinflugstunden
  • Mindestens zwei 200 Km Überlandflüge mit Zwischenlandung auf fremden Platz mit Fluglehrer

(Die Praxisprüfung erfolgt durch den Ausbildungsleiter.)


Von Motorschirm auf UL:

  • Einweisung in Technik und Verhalten in besonderen Fällen
  • Einweisung in Pyrotechnik

(Die Einweisung und Prüfung erfolgt durch den Ausbildungsleiter)

  • Praxisflugausbildung wie bei Bewerber ohne fliegerische Vorausbildung.


Von Hängegleiter auf UL:

  • Komplette Theorieausbildung bis auf die Fächer Meteorologie und BZF (bei Nachweis) pyrotechnische Einweisung muss nachgewiesen werden
  • Praxisausbildung wie bei Bewerber ohne fliegerische Vorausbildung